• Telefonische Sofortauskunft unter 040 - 45 44 03 •

 

ALARMSYSTEM Centaurus ©

über Alarmanlagen-Nord Hamburg

mit dem neuen TRIOMETRIK-SENSOR        * * *     Funktionsweise (patentiert)

Ob privat oder gewerblich, mit der Neuen Alarmanlage Centaurus © ist eine umfassende Absicherung Ihres Objektes schnell und kostengünstig möglich. Durch das patentierte Sensorsystem Triometrik entfällt das aufwändige und teure Verlegen von Leitungen und das Anbringen von Meldern an Türen und Fenstern (Bewegungsmelder, Tür-/Fenster-Öffnungsmelder, Glasbruchmelder). Ihr Wohnambiente bleibt erhalten und Sie ersparen sich Kosten durch Wegfall von vielen Meldern plus extra Glasbruchsensoren und deren Wartungskosten. Es dauerte mehre Jahre bis unseren Ingenieuren der große Wurf mit einer Weiter-entwicklung des Centaurus © Systems gelang. Kern ist der neu entwickelte Triometrik Sensor. Messung des Infraschalls und Luftdrucksäule waren immer schon bei Apollo immer schon einzigartig. Wenn die Apollo Alarmanlage scharf ist, misst diese bereits Einbruchsversuche an der Außenhaut und reagiert prompt mit Sirene und SMS/Anrufe auf Ihre Mobiltelefone. Deshalb hat der Täter keine Chance mit aushebeln der Türen oder Fenster bzw. Glasbruch an Ihrem Gebäude. Der Einbrecher ist noch nicht ins Gebäude gelangt und Centaurus © hat bereits seine Arbeit getan.  Das Gleiche gilt für Boote und Caravans etc..
Die Außenhautüberwachung ist wie ein Schutzschild über Ihre Gebäude, sowie die zu überwachenden Flächen zu sehen. 1.000 qm kann die Centaurus © dabei mühelos überwachen. Sobald die Anlage „scharf“ ist, ist das Eindringen in das Schutzschild unmöglich. Auf der anderen Seite können Sie und Ihre Haustiere sich der Alarmgeschützen Zone frei bewegen und sogar Fenster auf Kippstellung lassen. Mit dem seit fast 20 Jahren bewährten und jetzt weiterentwickelte System in der Centaurus © überwachen Sie Ihr Objekt rundum, d. h. jedes Fenster und jede Außentür, auch über mehrere Etagen, gegen einbruchstypische Angriffe (Aufhebeln, Einschlagen, Eintreten), wobei auch Glasflächen mit überwacht werden. Sie können auf Wunsch per SMS oder Anruf auf Ihr Handy über eventuelle Einbruchsversuche sofort informiert werden.
Besteht keine Luftverbindung z.B. durch eine Feuerschutztür oder zur Garage kommt in dem betreffenden Raum zusätzlich ein Bewegungsmelder oder Funk-Magnetkontakt zum Einsatz.

Wie funktioniert das?
Triometrik-Wellen sind – wie die für den Menschen wahrnehmbaren Töne – kurzzeitig auftretende Druckveränderungen, die sich in einem Medium (meistens Luft) räumlich ausbreiten. Das menschliche Ohr erfasst derartige Druckveränderungen, wenn diese als periodische Wellen mit einer Wiederholrate zwischen 20 und 20.000 mal pro Sekunde auftreten. Örtliche Luftdruckveränderungen, die mit geringerer Frequenz auftreten und sich ebenfalls mit Schallgeschwindigkeit ausbreiten, werden vom Menschen nicht bewusst “gehört” – sie liegen im TRIOMETRIK-Bereich. Triometrik-Wellen treten dort auf, wo ein größeres Luftvolumen zum Schwingen angeregt wird.
Für die auftretenden Frequenzen gilt (wie z. B. auch bei Orgelpfeifen): Je größer das Volumen, um so tiefer ist der Ton. Die Sensorik unserer neuen Triometrik-Alarmanlage ist so aufgebaut, dass sie auf sehr tiefe “Töne” reagiert, die das Ohr nicht wahrnehmen kann. Es werden Druckschwankungen registriert, die beim Anregen einer Luftsäule mit einem Volumen im Bereich zwischen ca. 4 bis 1.500 m3 entstehen. Da das System nicht auf hörbare Frequenzen reagiert, ist bei Scharfschaltung des Apollo-Systems die volle Bewegungsfreiheit von Mensch und Tier in den überwachten Räumen (Haus, Wohnung, Betrieb usw.) gewährleistet.

Erst wenn durch einbruchstypische Vorgänge an der Außenhaut des Objektes versucht wird, diese zu durchbrechen, wird eine Triometrik Schwingung mit einer typischen Frequenz und Amplitude angeregt, die zuverlässig zum Alarm führt. Der „Triometrik-Sensor“ ist das Herzstück der weiterentwickelten  Brandmeldeanlage „Centaurus ©“. Der Triometrik Sensor ermöglicht alle drei Sensoren getrennt von „grob“ bis „super empfindlich“ zu justieren. Weiterhin kann die Schaltschwelle für jeden der drei  Triometrik-Sensoren eigenständig und getrennt justiert werden. Durch diese Weiterentwicklung können die Kontroll- und Alarmfunktionen der „Centaurus ©“ schon bei Inbetriebnahme an die örtliche Situation des zu schützendes Objektes eingestellt werden.

Ein mehrstufiger Ereignisspeicher in Gerät garantiert absolute Kontrolle über Ihr Gebäude und die Ereignisse.
Dieser mehrstufige Ereignisspeicher im “Centaurus ©″Alarmsystem unterteilt sich als Modul in einen Programm- und Ereignisspeicher. Im besagten Programmspeicher werden alle Änderungen und Vorgaben einprogrammiert. Der Basis Ereignisspeicher dient der Programmierung von Ereignissen, welche das “Centaurus ©″ System dann im Zuge seiner Alarmfunktion zu befolgen hat. Im Einzelnen sind das sämtliche Aktionen und Befehle, welche nach Einprogrammierung den persönlichen und örtlichen Funktionsumfang der Alarmanlage regeln. Es fängt an bei der “Scharfstellung” des Alarmanlage bis zur Regelung und Speicherung der für den Triometrik-Sensor pro Sensorelement einstellbaren Schaltschwelle im Spektrum von “Grob” bis “Fein”.
Für Service und Sicherung besitzt die neue “Centaurus ©″ Systemgeneration über einen eigenen SD-Kartenspeicher. Dabei  können die im Ereignisspeicher der Systemzentrale eingerichteten  Funktionsumfänge als Backup der Daten gesichert werden. Mit dieser Technik ist bei Ihrer „Centaurus ©“ möglich, die für Ihr Gebäude individuell eingestellten Parameter auch an den Apollo Service problemlos zu übermitteln.
GSM/Telefon Modul optional für die  “Centaurus ©″ mit Triometrik-Sensor
Das Alarmsystem kann optional mit einem GSM/Telefon Modul gemäß internationalem Standard für volldigitale Mobilfunknetze ausgestattet werden. Damit hat Centaurus © den Status einer Einbruch- und Alarmmeldezentrale mit beliebig programmierbaren Telefonnummern zu Ihnen oder einem Wachdienst. “Apollo11” als Einbruch- und Rauchmeldeanlage ist mit seiner einzigartigen Triometrik Sensortechnik  natürlich „Made in Germany“. Sie funktioniert 24 Stunden ohne Elektro-Smog. Wir bieten Ihnen eine 4-Jahres Garantie auf das System.

EINKLAPPEN

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Telefon +49 40 45 44 03 •

 

E-Mail       Kontakt     Sitemap     Impressum                       © Allgmeiner Feuerschutz Hamburg Telefon: +49 40 45 44 03 •